Unsere Themen
 
 

DAFÜR SETZEN WIR UNS EIN: 

Wir wollen eine lebendige und zukunftsfähige Entwicklung unserer Heimatgemeinde:

 

Ortsentwicklung

 
  • sensible Dorfentwicklung und klare Konzepte für den Ortskern
  •  
  • Entwicklung schlüssiger Konzepte für leer stehende Gebäude in Gemeindeeigentum (z.B. alte Schule, ehem. Stockerhaus)
  •  
  • Ausbau des sanften Tourismus-Konzeptes
  •  
  • Pflege von Wanderwegen und Entwicklung von Themen-Paketen sowohl für auswärtige Gäste wie auch für Einheimische
  •  
  • Schaffung einer öffentlichen Toilette im Einkaufgebiete

Leben in Lottstetten

 
     
  • Weitere Angebote für die Kinderbetreuung
  •  
  • Attraktive Angebote für Jugendliche; Förderung der Jugendarbeit und des neuen Jugendraumes
  •  
  • Förderung von Ausbildungsmöglichkeiten in der Gemeinde und Nahregion
  •  
  • Attraktiver Fahrplan im öffentlichen Nahverkehr
  •  
  • Anbindung des Notarzt-Rettungssystems an das Kantonsspital Schaffhausen
  •  
  • Realisierung eines würdigen Friedhofgeländes
  •   
 

Umwelt und Natur

 
     
  • Sensibilisierung für die natürliche Umgebung
  •  
  • Biotopschutz und Pflege der Streuobstwiesen
  •  
  • Verzicht auf genmanipulierte Saatprodukte
  •  
  • Nachhaltige Waldbewirtschaftung in den gemeindeeigenen Wäldern!
  •  
  • Aktive Einbindung in das Konzept des Naturparks Schaffhausen 

  

Wirtschaft

 
     
  • Stärkung unserer Gemeinde als Qualitätsstandort
  •  
  • Förderung und Erhalt von Fachgeschäften und Dienstleistern, sowie regionalen Produkten (nicht nur Discounter!). Die Wertschöpfung soll in der Region bleiben!
  •  
  • Einrichtung eines Wochenmarktes mit regionalen und besonderen Produkten
  •  
  • Ausbau der Internet- Infrastruktur mit Kabel. Kein Ausbau von strahlungsintensiver Funktechnologie!
  •  
  • Keine weiteren Spielcasinos! Spielsucht zerstört Familien und ganze Existenzen. Wir wollen keine Geldwäsche in unserer Gemeinde. 
 

Energie

 
     
  • Weiterführung der „Energiewerkstatt“ mit dem Ziel einer hohen Selbstversorgung mit kostengünstiger Energie
  •  
  • Festschreibung solarer und erneuerbarer Energienutzung in Neubaugebieten
  •  
  • Vorbildfunktion der Gemeinde bei der Nutzung regenerativer Energien
  •  
  • Lösung der Abhängigkeit vom Schweizer Atomstrom durch physikalische Anbindung an das deutsche Netz.
  •  
  • Widerstand gegen ein Atomendlager in Grenznähe; die Gemeinde muss ihre Betroffenheit deutlich formulieren! 
 

Gemeindepolitik

 
     
  • eine offene Informationspolitik gegenüber den Bürgern
  •  
  • mehr Bürgerbeteiligung in der Kommunalpolitik
  •  
  • enge und grenzübergreifende Vernetzung mit benachbarten Gemeinden
  •  
  • die Bürgerfrageviertelstunde gehört an den Anfang einer Gemeinderatssitzung!
  •  
 
 
zurück
zurück zu Gemeinderat 2014 - 2019HomebearbeitenE-Mailvor zu Standpunkte